Meister Johann Wirleitner
Meister Johann Wirleitner, Ihr Experte für gesundes und gemütliches Wohnen, umgeben von richtig gutem Holz!

Für den einzigartigen Charakter unserer Jagdhäuser und Jagdhütten verwenden wir echte alte Hölzer von abgetragenen Häusern und ausgebauten Stuben. Bewußt verzichten wir auf den Einsatz von Imitationen.

Spruch des Monats:

Man ist nicht Opfer der Umstände, sondern der Architekt seines Lebens.

Das Hauptwerk dieses Jahres:

Insgesamt neun Monaten arbeiteten wir als Generalübernehmer in der Nähe von Füssen an der Neugestaltung eines ganzen Hauses - innen und außen, oben und unten.

Sehen Sie hier einige Bilder zum Vergleich, vorher-nachher.

Die ganze Baugeschichte in Bildern sehen Sie unter dem Menüpunkt Generalübernehmer

Werk des Winters 2017/2018:

Neben der laufenden Renovierung eines mehrstöckigen Hauses als Generalübernehmer haben wir im Winter mit viel Liebe diese schöne Gaststube in Isny im Allgäu errichtet:

Urige Stuben im Herbst 2017:

 

Zünftige, urige Jagdstube aus Altholz in Bayern.

Sessel, Tisch, Anrichte, Heizkörperverkleidung, die Bank so wie der Stamm gewachsen ist.


Werk des Sommers 2017:

Jagdhaus nahe Berlin - fertig gestellt und bereits bewohnt!

Hier entstand wieder etwas ganz Besonderes!

Wieder ist eine erfolgreiche Baustelle abgeschlossen.

Ein begeisterter Kunde mit seiner "neuen",  originalen 180  Jahre alten Zirbenstube. Sie wurde behutsam in Südtirol ausgebaut, fachgerecht  gereinigt, ergänzt und wieder eingebaut.

Diese Bilder zeigen den Werdegang bis zur Montage und der fertigen Stuben - in einem neu errichteten Forsthaus in der Nähe von Berlin.

Größtenteils wurde alles in original Altholz ausgestattet.

Die Schlaf- und Gästezimmer sind aus österreichischer Zirbe!

Die Sauna, wie auch alle anderen Details und Elemente kommt alles von uns!


Bilder von der Übergabe:

Meister Wirleitner übergibt das Gesamtwerk an die sichtlich erfreuten Bauherrn.

Auch die Dekoration mit Trophäen des Bauherrn ist Teil unserer Arbeiten.

Baum des Monats:

Der Baum des Monats: Die Eiche

Wir schaffen gesunden und wertbeständigen Wohn- und Arbeitsraum - ausgestattet mit richtig gutem Holz!

Aktuelles zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. September 2018


Herzlichen Dank an alle Besucher bei der Messe 2018.
Auch 2019 werden wir wieder auf der
Messe "Jagd & Hund" präsent sein. Sobald Halle und Standnummer bekannt sind, werden wir diese hier vermerken.


2018 ist das Jahr der Jubiläen:

  • im März 40-jähriges Firmenjubiläum

  • im März 65. Geburtstag

  • im Juni 45 Jahre Meister

  • im August 50 Jahre Tischler

  • im August 5 Jahre Großvater

  • im September 45. Hochzeitstag mit Margarethe

Ich bedanke mich bei allen, die mich dabei unterstützt haben. Ohne deren Hilfe und sehr viel Verständnis wäre dies nicht möglich gewesen.

-------

Im Jänner 2017 erschien unser neuer Spezialkatalog mit Schwerpunkt Geschäftsausstattungen.

Im Juni 2015 erschien unser neuer, 72 Seiten starker Hauptkatalog - mit vielen interessanten Informationen für Sie!

2015 wurde unser neuer Film über ein Jagdhaus in Tirol fertig!



Firmenphilosophie:

In Harmonie mit der Natur im eigenen Heim.

Firmensinn:

Errichten von Jagdhäusern, Jagd- und Gaudihütten und deren individuell geplanten und in Handarbeit gefertigten Inneneinrichtungen.

Meine Vision:

In jedem Zuhause eine gemütliche Stube zum Wohle der gesamten Familie.

... mit besten Referenzen

Anfang Herbst 2018 fertig geworden:

Ein kleines, feines Jagdstüberl aus unserem besten und einzigartigen Altholz  gemacht und dazu einen originellen Weinkeller mit alten Ziegeln erstellt.

Eine Stube aus diesem Sommer in Isny:

Eine besonders schöne und große Stube aus unserem wunderbaren, echten Altholz. 

Als Hochzeitszimmer, als Zimmer für allerlei Feierlichkeiten im privaten Rahmen von 10 bis 50 Personen bestens geeignet.

Bilder der Montage:

Fertigung in der Werkstätte















Alles ist bestens verpackt und reisefertig
Anlieferung mit großem LKW
Die Entladung beginnt



Montage der Stubendecke

Der Dielenboden wird verklebt
Montage der Küche













Gästezimmer aus Zirbenholz

Montage der äußerst stabilen Treppe mit dem besonderen Flair von Altholz






Die letzten Details werden ausgeführt








Die Bauherrn mit Meister Wirleitner am Tag der Übergabe


Bilder des nun voll eingerichteten Jagdzimmers

Dem Werkstoff aus Tradition und Liebe verpflichtet, stellen wir monatlich eine Baumart vor.

Unser Baum des Monats ist die Eiche.

Die Eiche ist ein sommergrüner oder immergrüner Baum mit Wuchshöhen um 50 Meter und trägt weit ausladende knorrige Äste. Sie gehört zu der Familie der Buchengewächse. Die wechselständigen Laubblätter sind dünn bis ledrig, gelappt oder ungelappt. Die Blattränder sind glatt oder gezähnt bis stachelig gezähnt. 

Eichen sind insbesondere an ihrer Frucht, der Eichel, zu erkennen und in den einzelnen Arten zu unterscheiden. Sie reifen im ersten oder zweiten Jahr nach der Bestäubung. Jede Nussfrucht ist von einem Fruchtbecher eingeschlossen,

Eine Vielzahl von Insekten beherbergen Eichen in ihren Kronen (bis zu 1000 Arten), dies gilt als Zeichen des hohen entwicklungsgeschichtlichen Alters.

Das Holz der Eiche ist ein wertvolles Hartholz und wird vor allem für Tischplatten, Böden und Außentüren verwendet. Es hat eine hohe Verrottungsbeständigkeit, wird selten von Wurmfraß befallen und ist für feuchtebeanspruchte Bauteile ein sehr gutes Bauholz.

Finden Sie uns auf
Facebook